Banane (Musa sanguinea L.)

Die in Europa gegessene Speisebanane ist eine samenlose Frucht der Obstbanane. Bananen kommen ursprünglich aus tropischen Ländern Ostasiens. Sie wachsen an Riesenstauden von 6 bis 8 m Höhe. Die Banane stammt ursprünglich aus Malaysia und gelangte schon vor etwa 1500 Jahren nach Indien. Jede Pflanze kann nur einmal Früchte tragen.

Nach der Ernte wird die Staude umgehackt, und eine neue Pflanze wächst aus der Wurzel. Bananen gehören durch ihren hohen Kohlenhydrat- und geringen Wassergehalt zu den energiereichsten Obstarten. Sie enthalten praktisch kein Natrium und eignen sich deshalb besonders gut für die Kinderernährung.


Herkunft

Thailand, Ecuador

Handelsform

Ganze, geschnitten, Chips, Scheiben

Zutaten

Banane, Zitronensäure, Reismehl, Schwefeldioxid

Würfel nur mit Bananenmehl

Chips mit Kokosnussöl, Zucker, Honig, Bananenaroma

 


Nährwerte pro 100 g *

Energie (kJ) 1414, Energie (kcal) 338, 4.5 g Eiweiss,

79.49 g Kohlenhydrate, davon 59.9 g Zucker, 0.24 g Fett, 6.38g Ballaststoffe, 0.086 g Na

 

* bezieht sich auf das Hauptprodukt

 

 

 

 

Wertgebende Inhaltsstoffe

Karotine, Vitamin C, Dopamin

Verwendungsmöglichkeiten

Backwaren, Müesli, Ausdauersport, Snack