Aprikose (Prunus armeniaca)

Aprikosen sind die gelben bis orangeroten Früchte des Aprikosenbaumes. Sie gehören zum Steinobst. Die Aprikose stammt ursprünglich aus Zentralasien, im Jahre 100 n.Chr. wurde sie nach Griechenland gebracht. Als frische Früchte sind Aprikosen von Mai bis September im Handel. Der Aprikosenbaum trägt nach vier bis fünf Jahren die ersten Früchte und steigert den Ertrag allmählich von 20 kg bis auf 200 kg. Aus 4 kg Frischfrüchten lassen sich ungefähr ein Kilogramm Trockenfrüchte gewinnen.


Herkunft

Südafrika, Türkei

Handelsform

Ganze, Hälften, Würfel

Zutaten

Aprikose, Schwefeldioxid

Würfel mit Reismehl

 


Nährwerte pro 100 g *

Energie (kJ) 1092, Energie (kcal) 260, 5g Eiweiss,

66.5 g Kohlenhydrate, davon 53.4 g Zucker, 0.5 g Fett,

7.3 g Ballaststoffe, 0.012 g Na

 

*bezieht sich auf das Hauptprodukt

 

 

 

 

Wertgebende Inhaltsstoffe

Kalium, Eisen, Kalzium, Phosphor, Provitamin A

Verwendungsmöglichkeiten

Gratins, Cakes, Fruchtschnitten, Konfekt, Snack, Wanderproviant, Frühstück, Salat, Käseplatten