Cashewnuss (Kernels)(Anacardium occidentale)

Die Cashewnuss (ausgesprochen Kaschunuss) ist der nierenförmige Samen des Cashewbaumes. Dieser ist verwandt mit dem Mango- und dem Pistazienbaum.
Der Cashewbaum stammt ursprünglich aus Südamerika, die heutigen Anbaugebiete liegen in Asien und Afrika. Der Baum bringt nach ca. 3 Jahren die erste Ernte. Cashewbäume haben einen hohen ökologischen Nutzen, weil sie mit wenig Wasser auskommen und Schutz vor Wind bieten. Cashewnüsse gehören zu den fettärmeren Nüssen und gelten aufgrund ihres
ausgewogenen Nährstoffverhältnisses als besonders gut verträglich. Cashewnüsse sind zum Kauen ausgesprochen weich.


Herkunft

Vietnam, Indien

Handelsform

roh

Zutaten

Cashewnuss

 


Nährwerte pro 100 g

Energie (kJ) 2532, Energie (kcal) 605, 18.4 g Eiweiss,

28.7 g Kohlenhydrate, davon 5.91 g Zucker, 46.3 g Fett, 7.783 g gesätt. Fettsäuren, 0.6 g Ballaststoffe, 0.014 g Na

 

 

 

 

Wertgebende Inhaltsstoffe

Kalium, Magnesium, Phosphor, Kalzium, Natrium, Eisen, Vitamine A, B

Verwendungsmöglichkeiten

Zutat zu Gemüse- und Pouletgerichten und zu asiatischen Gerichten, Apérobeilage, Nuss-Mischungen