Apfel (Malus domestica)

Der Apfel ist die Frucht des Apfelbaumes (Malus sylvestris var. domestica). Seine Urheimat liegt zwischen dem Schwarzen Meer und der Kaspischen See. Inzwischen erfolgt der Anbau von Äpfeln in allen Erdteilen, in Mitteleuropa ist er die am meisten konsumierte Obstart. Es gibt Hinweise, dass bereits die Pfahlbauer den Apfel kultivierten. Es existieren mehrere hundert Apfelsorten und ständig kommen neue dazu. Der Vitamin C-Gehalt kann von Sorte zu Sorte um das 8 bis 10 fache variieren.


Herkunft

Deutschland, Italien

Handelsform

Ringe und Chips, mit und ohne Schale

Zutaten

Apfel

 


Nährwerte pro 100 g *

Energie (kJ) 1224, Energie (kcal) 292, 1.12 g Eiweiss,

79.1 g Kohlenhydrate, davon 68.6 g Zucker, 0.49 g Fett,

0.08 g gesätt. Fettsäuren, 10.48 g Ballaststoffe, 0.006 g Na

 

* bezieht sich auf das Hauptprodukt

 

 

 

 

Wertgebende Inhaltsstoffe

Vitamin C, Kalium, Kalzium, Phosphor

Verwendungsmöglichkeiten

Strudel, Früchtebrot, Wanderproviant, Reiseproviant